Podaj poprawne dane

Kletterpark

Kletterpark

Auf alle Nervenkitzel-Liebhaber wartet im Landschaftspark am Schloss der größte Kletterpark Polens. Immer vom frühen Frühling bis Spätherbst. Seine Kletterstrecken mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad wurden auf den höchsten Bäumen, über Parkhügeln und Teichen montiert. Dies mach ihn zu einem der attraktivsten Klettergelände in Europa.

Das Ziel unseres Kletterparks bei Hanza Pałac war jede Menge Spaß zu haben für Menschen im unterschiedlichen Alter. Einen richtigen Adrelinschub liefern den Erwachsenen Kletterstrecken mit Hindernissen, darunter für 2-Personen-Teams, verrückte Fahrt mit der Seilabfahrt, Senkrecht- und Pendelsprünge sowie Klettern auf dem Kletterbaum. Für Kinder erweisen sich als ein richtig großes Abenteuer das Spielen im Minikletterpark sowie Trampolin- und Eurobungeespringen.

 

Wir laden Sie zu besuchen: www.parklinowy-rulewo.pl

 

Sicherheit

Da die Sicherheit unsere höchste Priorität ist, wurde der Kletterpark am Hotel Hanza Pałac nach den Standards der internationalen Organisation ACCT (Ropes Course Construction Standards, 2004) entworfen. Die Firma Project Outdoor, welche die Gestaltung und den Bau des Parks übernahm, ist Mitglied des Fachverbandes für die Seilgartenindustrie (European Ropes Course Association). Der Kletterpark wird sicherheitsgemäß einmal im Jahr kontrolliert. Die Sicherheit der Kletternden während des kompletten Besuchs bewachen die erfahrenen Instruktoren. Beim Eingang erhalten die Parkgäste attestiertes und für Anwendung in solchen Einrichtungen angepasstes Absicherungszubehör: Klettergeschirr, hydraulische Fällheber und Helme. Wir benutzen das Zubehör einer deutschen Marke, eine der modernsten und sichersten Kletterausrüstungen, die in den Kletterparks im Westeuropa sehr verbreitet ist.

 

 

Regeln

Vor dem Klettern schildert der Instruktor die Benutzungsregeln des Kletterzubehörs und zeigt vor, wie man jeweilige Hindernisse überwinden soll. Die Teilnehmer wiederholen präsentierte Bewegungen und der Instruktor korrigiert eventuelle Fehler. Das Absicherungssystem ist leicht zu lernen, seine Einfachheit besteht in einer wiederholbaren Ausführung derselben Bewegungen. Erst nach der abgeschlossenen Schulung und Prüfung, dass das Absicherungszubehör bei allen richtig sitzt und dass jeder Teilnehmer die Spielregeln verstanden hat, lässt der Instruktor zu, auf die hoch montierten Hindernisse im Kletterpark zu klettern.

 

 

Vorschriften

Der Kletterpark ist täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr offen.

Am 3. Und 17. Juni wird der Kletterpark von 10:00 bis 13:00 Uhr geöffnet sein.

 

Vorschriften Vorschriften Route

Vorschriften Kletterpark

 

 

Grüne Strecke

Strecke für Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren, mit bunten Hindernissen (Entenfüße, Brücken, Tunnel) verteilt zwischen Holzbaumhäusern. Als Absicherung werden darunter die Sicherungsnetze gespannt.

 

 

 

 

Gelbe Strecke

Strecke für Kinder ab dem 6. Lebensjahr oder jüngere unter Betreuung von Eltern oder Instruktor sowie für Jugendliche und Erwachsene. Die Strecke wurde auf der Höhe von 2‒3 Metern über dem Boden montiert und umfasst 12 Hindernisse, die an die Fähigkeiten der kleinsten Benutzer angepasst sind.

 

 

 

Blaue Strecke

Strecke für Erwachsene und Kinder mit der Größe von mind. 130 cm. Die Strecke umfasst 13 Hindernisse mit einem relativ niedrigen Schwierigkeitsgrad. Sie wird vor allem für Kletteranfänger im Seilpark sowie Jugendliche empfohlen.

 

 

Rote Strecke

Strecke mit über 18 Hindernissen und einem mittleren Schwierigkeitsgrad. Sie erfordert etwas bessere Fähigkeiten aber gleichzeitig garantiert sie einen größeren Adrenalinschub und Zufriedenheit danach. Eine zusätzliche Attraktion ist die große Höhe der montierten Strecke.

 

 

Schwarze Strecke

Auch als Extremstrecke bekannt, ist ein für Personen bestimmt, die gerne ernste Herausforderungen meistern. Sie besteht aus 13 Hindernissen mit einem hohen Schwierigkeitsgrad. Es wird eine richtig gute Kondition erfordert. Die Strecke ist für Personen ab dem 16. Lebensjahr verfügbar.

 

 

Tandem-Strecke

Strecke mit 13 Hindernissen, die man nur zu zweit überwinden kann. Teamarbeit ist ihr Leitmotiv. Sorg für viel Unterhaltung, Lachen und Aufregung. Aber zugleich ist sie auch ein… Vertrauenstest. Ein sehr guter Tipp für Paare, Freunde und Gruppen.

 

 

Seilabfahrt

Zu Beginn klettern wir auf einer 14 m hoher Leiter auf eine Plattform, dann gondeln wir mit immer schnellerer Geschwindigkeit über den Teich herunter!

 

 

Senkrechtsprung (Power Fun)

Ein Freiwilliger wird an einen speziellen DROP-Seil befestigt und springt senkrecht 13 m in die Tiefe. Der erste Sprungteil ist sehr schnell, erst in der Endphase wird der Springer leicht gebremst, bis er auf den Füßen landet.

 

 

Pendelsprung (Big Swing)

Die Fans von dieser Sprungart meinen, er sei besser als das Bungeespringen. Der Freiwillige springt aus der Höhe von einigen bis einem Dutzend Meter in die Tiefe, danach pendelt er in der Kurve bis er schließlich den Startpunktstand erreicht. Auf die Startplattform gelingt der Seilspringer mithilfe von einem Aufzugsmechanismus.

 

 

Kletterbaum

Der Teilnehmer klettert auf die 16 m Höhe mithilfe von am Baum befestigten Griffen. Der Kletternde ist komplett abgesichert durch eine Toprope-Sicherung. Dadurch hat er die Möglichkeit herunter gelassen zu werden.

 

 

Newsletter

und nehmen sie einen Rabatt entgegen

Close